reflections

Nichts tun

Man, es ist in letzter Zeit so viel passiert, ich habe eine neue Wohnung gefunden, bin umgezogen. Dann musste ich in der neuen Wohnung auch eine Menge tun... ich habe mich hier mittlerweile ganz gut eingerichtet und auch ganz gut eingelebt. Es hat mir echt Spaß gemacht, mich einzurichten, aber es war trotzdem sehr viel Arbeit. Deswegen bin ich jetzt froh, dass auch das schon erledigt ist. Und langsam sehne ich mich nach einer Pause.

Ich brauche zwar noch ein Paar Sachen für die Wohnung, aber ich habe mir noch nicht die Zeit genommen, sie zu kaufen. Manchmal kann es doch schön sein, wenn man einfach nichts tut. Ich komme von der Arbeit nach Hause und genieße einfach die Ruhe. Ich muss dann nicht mehr für meine Kollegen da sein. Man kann sich dann einfach nur ausruhen. Nach der Arbeit liege ich meistens auf der Couch und blättere in den Katalogen, die ich mir hab nach Hause liefern lassen. So kann man sich seine Sachen für die Wohnung doch auch aussuchen. Man muss nicht immer in die ganzen Einrichtungshäuser fahren und sich da den Weg durch die ganzen anderen Kunden und Besucher bahnen. Man kann es auch gemütlich und entspannt auch von zu Hause aus tun. Und so kann man sich auch Ideen für die Einrichtung holen. Es gibt ja so schöne Zeitschriften zu diesem Thema. Oder aber: ich such manchmal auch im Internet nach Ideen für die Einrichtung. Aber wegen meinen grünen Pflanzen muss ich mich schon auf den Weg machen. Denn ich hatte so was schon mal im Internet bestellt und als sie geliefert wurden, sahen die Pflanzen echt nicht mehr schön aus. Aber die Pflanzen können noch warten. 

19.9.11 10:40

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung